Ein gemütlicher Mädelsabend

Mädelsabend: Mit diesen Tipps ist der Spaß garantiert!

Ein Abend unter Mädels tut immer gut: Es darf gelästert und gelacht werden. Gern sitzen die Frauen zusammen, schauen sich Filme an und probieren neue Kosmetikprodukte aus. Andere mögen es lieber zusammen auszugehen und in einem Klub oder einer Bar zu feiern. Ob ihr euch einen gemütlichen Abend zu Hause macht oder eine wilde Party feiern wollt, hier ein paar Anregungen die euren Mädelsabend perfekt machen!

Ein gemütlicher Mädelsabend auf der Couch

Erdbeerbowle schmeckt gut und kommt immer gut an

© pixabay.com/de/users/ono39-772098/

Du planst einen Mädelsabend bei Dir zu Hause? Mit den besten Freundinnen hat man immer Spaß, auch in den eigenen vier Wänden! Das Wichtigste für den idealen Abend ist die richtige Wohlfühl-Atmosphäre. Wenn Mädels unter sich sind, muss nichts peinlich sein. Da kann man es sich auch im Schlabber-Look und ungeschminkt auf dem Sofa gut gehen lassen. Sorge also dafür, dass Dein Mann oder Freund an diesem Abend nicht daheim ist. So könnt ihr ungestört lästern, von Schauspielern schwärmen und über Mädelsprobleme quatschen. Neben der Wohlfühl-Atmosphäre sind das Essen und die Getränke das A und O! Du möchtest Deine Freundinnen ein wenig verwöhnen? Kein Problem wir haben einige Rezepte rausgesucht, die nicht nur lecker, sondern auch schnell zubereitet sind!
Italienischer Tomatensalat (6 Personen)
Du brauchst: 4 Tomaten, 1 Gurke, 2 Frühlingszwiebeln mit Grün, 5-6 große Basilikumblätter, 1-2 Mozzarellakugeln, 1 kleines Glas entsteinte grüne Oliven, 4-6 EL Olivenöl, 1 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer.
So geht’s: Das Gemüse waschen. Tomaten in kleine Stückchen schneiden, die Gurke entkernen und ebenfalls in Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln zusammen mit dem Grün fein schneiden, die Basilikumblätter in grobe Stücke reißen. Die Mozzarellakugeln abtupfen und in Streifen schneiden. Die Oliven zunächst mehrmals abspülen, danach vierteln. Alle Zutaten vermischen, mit Olivenöl und Zitronensaft anmachen. Nach Geschmack salzen und pfeffern. Den Salat kannst Du schon nachmittags vorbereiten und im Kühlschrank bis zum Abend stehen lassen, so bleibt er frisch.
Kleiner Tipp: Richte den Salat in Gläsern mit einem Stück Ciabatta oben drauf an. Die Mädels werden begeistert sein!
Kleine Pizzen (6 Personen)
Du brauchst: 1 Packung Sonntagsbrötchen oder fertigen Pizzateig, ca. 150g passierte Tomaten, Kräuter der Provence, Salz, Pfeffer, Belag (Salami, Schinken, Paprika, Champignons, Thunfisch, Zwiebeln), geriebener Käse
So geht’s: Den Teig der Sonntagsbrötchen voneinander trennen und mit den Händen etwas platt drücken. Hast Du Dich für den fertigen Pizzateig entschieden, rolle ihn aus und schneide ihn dann in 6 Stücke auf. Die passierten Tomaten in eine kleine Schüssel geben, mit Salz, Pfeffer und den Kräutern der Provence würzen. Gut durchrühren und den Teig damit bestreichen, auch die Ränder! Den ausgewählten Belag in kleine Würfel schneiden und auf die Pizzen geben. Diese kannst Du unterschiedlich belegen, so ist für jeden Geschmack was dabei. Am Ende mit geriebenem Käse bestreuen und bei 180 Grad für ca. 15 Minuten in den Ofen schieben.
Hinweis: Die kleinen Pizzen kannst du ebenfalls am Nachmittag vorbereiten. Sie schmecken kalt und warm sehr gut und passen zum italienischen Tomatensalat.

Tanzen und Party im Klub

© pixabay.com/de/users/stux-12364/

Als Nachtisch eignet sich verschiedenes Obst, hier kannst Du von allem etwas kaufen. Große Früchte schneidest Du am besten in mundgerechte Stückchen und spießt diese auf Holzspieße. Das Obst kannst Du an einem Schokobrunnen oder mit cremigem Eis servieren!
Knabberzeug wie Chips, Flips, Popcorn und verschiedene Süßigkeiten gehören natürlich ebenfalls dazu! Mit gutem Essen, gekühltem Saft und Sekt, die bei einem Mädelsabend auf keinen Fall fehlen dürfen, könnt ihr es euch gemütlich machen. An Gesprächsstoff wird es euch sicherlich nicht fehlen, besonders wenn ihr euch länger nicht gesehen habt! Nebenbei könnt ihr euch um eure Haare, Haut und Nägel kümmern. Lass Deine Freundinnen einige Kosmetikprodukte mitbringen, dann habt ihr eine größere Auswahl. Um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen, bietet es sich an einen guten Film zu schauen. Hierfür solltest Du im Voraus einige Decken und Kissen vorbereiten. Ob „Magic Mike“ oder die neue Staffel Bachelorette, halb nackte Kerle werden euch zum Schwärmen bringen und für genügend Läster-Stoff sorgen!

Mädelsabend im Klub

Du und Deine Freundinnen haben eher Lust auf eine wilde Partynacht? Unser Tipp: Trefft euch nicht erst im Klub, sondern bei jemandem zu Hause, vielleicht bei Dir? So könnt ihr euch zusammen stylen, die Nägel lackieren und beim richtigen Outfit beraten. Mit lauter Musik und den passenden Getränken stimmt ihr euch schon auf die Partynacht ein. Cocktails oder Bowle sind genau das Richtige für einen tollen Mädelsabend!
Du und Deine Freundinnen haben eher Lust auf eine wilde Partynacht? Unser Tipp: Trefft euch nicht erst im Klub, sondern bei jemandem zu Hause, vielleicht bei Dir? So könnt ihr euch zusammen stylen, die Nägel lackieren und beim richtigen Outfit beraten. Mit lauter Musik und den passenden Getränken stimmt ihr euch schon auf die Partynacht ein. Cocktails oder Bowle sind genau das Richtige für einen tollen Mädelsabend!

Pina Colada (pro Cocktail)

Du brauchst: 40ml süße Sahne, 150ml Ananassaft, 30ml Malibu Coconut Rum, Eiswürfel oder Crushed Ice.So geht’s: Sahne, Ananassaft und Malibu im Shaker oder einem Standmixer mischen. Eiswürfel oder Crushed Ice in ein Glas füllen und mit dem Getränk vollgießen. Fertig!

Erdbeerbowle (6 Personen)

Du brauchst: 250g Erdbeeren, 2 EL Zucker, 750ml trockener Weißwein, 8 Minzblätter, 1 Zitrone, 750ml trockener Sekt.Und so geht’s: Erdbeeren waschen, putzen und in eine große Schüssel vierteln. Den Zucker untermischen und 10 Minuten stehen lassen. Weißwein zugießen, Minzblätter hinzufügen und abgedeckt mindestens eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen. Kurz vor dem Servieren die Zitrone in dünne Scheiben schneiden und zusammen mit dem Sekt in den Wein geben. In Gläser füllen und schmecken lassen!

Den Mädelsabend in Erinnerung behalten

© 123rf.com/profile_omgimages

Selbstverständlich könnt ihr auch einfach nur Hugo oder einen anderen Sekt trinken, das bleibt eurem Geschmack überlassen. Seid ihr fertig gestylt und für die Partynacht bereit, kann es auch schon los gehen. Sprecht vorweg ab, wie ihr in den Klub kommt, ein Taxi muss frühzeitig bestellt werden. Euer Mädelsabend im Klub kann nur super werden!

Den Mädelsabend in Erinnerung behalten

Ob ihr nun einen Mädelsabend zu Hause oder auswärts veranstaltet: Fotos dürfen nicht fehlen – erst recht, wenn ihr Mädels euch nicht so oft treffen könnt. Selfies, Gruppenfotos, Bilder von den Getränken, dem Essen, dem Klub – alles bietet sich als Motiv an! Die Bilder können in einem Album oder Kalender zur Erinnerung zusammengestellt werden. So kann sich jede von euch die Bilder anschauen und sich an den schönen und lustigen Tag erinnern.

Was auch immer Du für Deine Freundinnen planst, lade sie früh genug ein. Je mehr Mädels ihr sein, desto lustiger und schöner wird der Abend!