Mädchen auf Kletterseil

Mit Fotos lassen sich Unternehmungen mit Kindern festhalten. Solche Aufnahmen können in der Zukunft wahre Highlights in Ihrer Familienfotosammlung sein: Sie zeigen die schönen Seiten des Lebens – wie etwa Picknicks, Radtouren oder ganze Urlaube – und präsentieren häufig alle Familienmitglieder von ihrer aktiven und lebensfrohen Seite. Den Kleinen fallen dabei sicherlich immer wieder lustige Dinge ein, die vielen Familienfotos noch den extra Spaßfaktor verleihen. Dies allein ist schon Grund genug, sich die Kamera zu schnappen und Unternehmungen mit Kindern fotografisch festzuhalten. Falls Sie noch mehr Gründe benötigen, um die Familienfotografie wieder mit neuem Elan anzugehen, und nach Tipps für Kinderfotos auf Familienausflügen suchen, werden Sie im Folgenden fündig.

Drei gute Gründe, Unternehmungen mit Kindern festzuhalten

Selbstverständlich dürften Sie als stolze Eltern ohnehin schon über sehr viel Motivation verfügen, viele Fotos von Ihren Kindern aufzunehmen: Es macht einfach Spaß, das Lachen der kleinen Racker fotografisch einzufangen und so ganz nebenbei einen Familienfotoschatz entstehen zu lassen, der noch lange Zeit die gesamte Familie erfreuen wird. Zusätzliche Motivation, insbesondere Unternehmungen mit Kindern festzuhalten, bieten allerdings auch noch diese drei weiteren Aspekte:

Wasserschlacht

©pixabay.com/de/users/rudyanderson-437598/

1.       Mit Fotos Danke sagen!

Auf Familienausflügen spielen nicht selten Dinge eine Rolle, die Ihre Kinder zum Beispiel von ihrer Tante, ihrem Onkel oder ihren Großeltern geschenkt bekommen haben. Das neue Skateboard wird zum Beispiel fleißig getestet, der neue Rucksack erweist sich auf einer Familienwanderung als sehr nützlich oder die neuen Turnschuhe finden beim sportlichen Familienausflug ihren ersten großen Einsatz. Nehmen Sie Fotos auf, welche die Begeisterung Ihrer Kids über die neuen Geschenke auf den Ausflügen zeigen, können Sie diese Aufnahmen hervorragend nutzen, um wiederum den Schenkern eine große Freude zu bereiten. Zeigen Sie den Großeltern, der Tante, dem Onkel oder anderen Spendern ganz einfach, dass ihre Geschenke ein voller Erfolg waren, indem Sie selbst das entsprechende Foto als Fotogrußkarte versenden. Möchten Sie Unternehmungen mit Ihren Kindern festhalten, ist dies also immer auch ein guter Zeitpunkt, an andere Familienmitglieder zu denken, die gar nicht genug bekommen können von den neuesten schönen Fotos der lieben Kleinen!

2.       Familienerinnerungen sammeln und präsentieren!

Wenn Sie nicht nur den Familienalltag, sondern auch die vielen Unternehmungen mit Ihren Kindern festhalten, indem Sie auf Ausflügen und Co. fleißig Fotos schießen, entsteht schnell eine große und vor allem abwechslungsreiche Fotosammlung. Und aus einer solchen Fotosammlung lässt sich viel machen! Wie wäre es beispielsweise, wenn Sie in Ihrer Wohnung eine Wand auswählen, die über und über mit den lustigsten Familienfotos aus Urlauben und Ausflügen dekoriert wird? Eine solche Collage lässt sich – je nach Platz – jedes Jahr ergänzen, sodass sie ggf. auch zeigt, wie sich die Familienmitglieder im Laufe der Zeit verändert haben. Solche Veränderungen lassen sich natürlich insbesondere bei den jüngeren Familienmitgliedern schon wunderbar mit Fotos aus wenigen Jahren darstellen: Nicht umsonst lautet ein oft gehörter Satz „Mensch – bist du groß geworden!“ Besonders gelungene Schnappschüsse können als Fotoposter an dieser Wand hervorstechen.

3.       Vergleiche ziehen!

Ähnlichkeiten betreffen nicht nur das Aussehen. Auch in Sachen Verhalten lassen sich häufig Analogien zwischen Eltern und Kindern feststellen. Fotos von Familienausflügen zeigen die Familienmitglieder häufig in Aktion: Vielleicht halten die Aufnahmen dann auch fest, dass Ihr Sohn genauso gerne klettert wie sein Vater, genau die gleiche Technik beim Keschern am Strand anwendet wie seine Mutter ein paar Fotos später oder seine Kekse auf die gleiche Weise isst wie sein großer Bruder. Solche Parallelen zu entdecken ist ungemein witzig und stärkt möglicherweise ganz nebenbei noch den Familienzusammenhalt.

Kind im Zoo

©123rf.com/profile_Hallgerd

Tipps für schöne Kinderfotos

Möchten Sie Unternehmungen mit Ihren Kindern festhalten, ist es besonders schön, wenn actionreiche Bilder entstehen: Kinder könnten den ganzen Tag toben und spielen! Aus diesem Grund eignen sich manche Familienausflüge besonders gut, um der Kamera viel Futter zu bieten. Besuchen Sie zum Beispiel, wenn Ihre Kinder alt genug sind, einmal einen Kletterwald, machen Sie eine Bootstour, gehen Sie Schlitten fahren oder statten Sie Tierparks, Abenteuerspielplätzen oder Erlebnisbauernhöfen einen Besuch ab. Bei all diesen Ausflügen gibt es für die Kleinen viel zu entdecken und mitunter auch selbst auszuprobieren, sodass Sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Möglichkeit haben, außergewöhnliche Fotos von Ihren Liebsten zu schießen. Beachten Sie dabei aber unbedingt, dass das Fotografieren ggf. nicht an jedem Ort erlaubt ist. Informieren Sie sich daher im Vorfeld gut darüber, was zum Beispiel Betreiber von Tierparks und anderen Ausflugsstätten gestatten und was nicht.

Bleibt noch die Frage, wie Sie aus fotografischer Perspektive am besten Unternehmungen mit Kindern festhalten können. Ist das Fotografieren erlaubt, setzen Sie am besten auf Spontaneität! Schnappschüsse haben das Potenzial, einzigartige Momente einzufangen: etwa wie die Kinder plötzlich von Herzen lachen oder sich eine wilde Schneeballschlacht liefern, bei der sie zum Beispiel ihren Papa gerne einmal „aus Versehen“ treffen. Stillstehen für ein Foto ist sowieso nicht wirklich was für Kinder, die etwas erleben möchten und kleine Wirbelwinde sind. Die Schnappschussfotografie hat dabei auch den Vorteil, dass Sie das bunte Treiben nicht stören und echte Action einfangen können. Dabei lautet die Devise aber natürlich am Ball zu bleiben: Damit später ein paar sehr gute Aufnahmen dabei sind, schießen Sie am besten gleich ganze Serien. Die Fotos, welche die Unternehmungen mit Ihren Kindern am schönsten festhalten, können Sie später im Familienkreis küren. So ist auch später noch, nachdem Sie alle wieder zu Hause angekommen sind, für einen lustigen Zeitvertreib gesorgt!